Rezepte aus Afrika: Milk Tart - Migration Integration und Migranten migmag Kulturmagazin

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rezepte aus Afrika: Milk Tart

von Alice Romas

Milk Tart - süße Nachspeise



Zutaten:

  • 500 g Blätterteig

  • 125 g Zucker

  • 775 ml Milch

  • 4 Eier

  • 10 g Butter

  • 3 TL Maismehl

  • 3 TL Weizenmehl

  • 2 TL Kochpuddingpulver mit Vanillegeschmack

  • 1 EL Zimtzucker

  • 1 Stk. Zimtstange

  • 1 Prise Salz

  • 2 ml Mandelaroma





Zubereitung:
750 ml Milch in einem Topf zum Kochen bringen, dann Butter, Salz und die Zimtstange dazugeben.

Die restlichen 25 ml kalte Milch mit dem Weizen-, Maismehl und dem Puddingpulver verrühren. Ein wenig von der heißen Milch unterrühren.

Dann die Mehl-Pudding-Mischung in den Topf mit der heißen Milch geben und unterrühren. Anschließend 50 g Zucker hinzu geben und alles zum Kochen bringen, dabei ständig rühren.

Wenn die Masse dickflüssig ist, den Topf von der Kochstelle nehmen und die Zimtstange entfernen. Danach die vier Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Die restlichen 75 g Zucker werden langsam unter das geschlagene Eiweiß gehoben. Das Eigelb verrühren und in den Topf geben. Danach den Eiweißschnee vorsichtig unter die Masse heben.

Den Boden einer Kuchenform (rund) mit Blätterteig auslegen und seitlich einen Rand formen. Anschließend die gesamte Masse in die Form füllen. 10 Minuten lang bei 200° backen, danach die Temperatur auf 180° verringern und weitere 10 bis 15 Minuten backen.


Die Milk Tart abkühlen lassen, nach Geschmack mit Zimtzucker bestreuen und am besten lauwarm servieren.
















Foto: ©dailybreadbrisbane.com.au

_____________________

Kommentar abgeben
_________________________

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü