Rezepte aus Afrika: Bananacakes - Migration Integration und Migranten migmag Kulturmagazin

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rezepte aus Afrika: Bananacakes

von Anna Feh, Fombutu, Bali

Bananacakes - Bananenküchlein



Zutaten für ca. 12 Stück

Teig

1½ Tassen Mehl
1 Tasse Zucker
¼ Tasse Erdnussöl
2 Eier
1 Tasse zu Brei verarbeitete reife Bananen
½ Teelöffel Soda (Natriumbikarbonat)
1 Teelöffel Backpulver
1 Prise Salz
½ Tasse Milch
½ Muskatnuss für den Geschmack


Rezepte aus Afrika: Bananacakes


Zubereitung:

1.   Den Ofen auf 200°C Ober- Unterhitze (180° C Umluft) vorheizen.
2.   Zucker, Salz und Erdnussöl cremig rühren.
3.   Den Bananenbrei zufügen.
4.   Die geschlagenen Eier portionsweise zugeben.
5.   Das Mehl zusammen mit der Soda und dem Backpulver durchsieben.
6.   Muskatnuss reiben und zum Mehl geben.
7.   Die Mehlmischung zu der Creme (Punkt 3) zugeben und rühren,
bis eine weiche Konsistenz erreicht ist.
8.   Die Mischung etwa 10 Minuten stehen lassen.
9.   Den Teig in geölte Muffin-Backförmchen einfüllen.
10.  Im heißen Ofen 10 bis 15 Minuten backen, bis eine braune Farbe erreicht ist.
11.  Abkühlen lassen.

Schmeckt prima zu Tee, Fruchtgetränk oder trocken servieren!




_____________________

Kommentar abgeben
_________________________

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü