Menschen und Migration - Alice Romas: Wo ist deine Heimat, Teil 2 - Migration Integration und Migranten migmag Kulturmagazin

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Menschen und Migration - Alice Romas: Wo ist deine Heimat, Teil 2

_________________________

Menschen und Migration

_____________________________


Ankommen

Alice Andrea Romas (Jg. `80) kennt sich beim Thema "Ankommen" sehr gut aus. Die Autorin und Journalistin wurde in Temeschburg, Rumänien geboren, wuchs in Deutschland auf und zog nach ihrem Studium nach Südafrika weiter. Sie lebt in Kapstadt und berichtet in migmag über Ihre Erfahrung in einem fremden Land anzukommen.


Menschen und Migration: Die Journalistin Alice Romas ist in Kapstadt gestrandet und berichtet in migmag - Teil 2 - Wo ist deine Heimat



Wo ist deine Heimat?



Das mit dem Ankommen und mit der Heimat ist so eine Sache. Ankommen ist nicht gleich ankommen und was ist eigentlich Heimat? Ankommen gibt es nicht ohne Heimat und Heimat erfährt man nur, wenn man angekommen ist. Ein Teufelskreis?

"Wo ist deine Heimat?", fragt mich der Maler aus Simbabwe, der gerade meine Küchenwände mit dunkelroter Farbe bepinselt. "My homeland is far far away", fügt er hinzu. "My homeland...", wiederhole ich und gerate ins Stocken. Immer wieder eine seltsame Frage, diese nach der Heimat. Was soll ich antworten? Rumänien, das Land in dem ich geboren wurde, in dem ich mich aber nicht so tief verankert und wenn man so will, angekommen fühle, oder das Land, dessen Sprache ich beherrsche. Ihm meine Philosophie von Heimat aufzutischen, würde wohl den Rahmen seiner höflichen Frage sprengen. "Lady is thinking long", antwortet Precious, immer noch mit dem rot gefärbten Pinsel in der Hand. "Ich komme aus Deutschland", antworte ich schnell und lächle ihn an, in der Hoffnung, dass ich ihm die Antwort gebe, die ihn zum Thema Heimat zufrieden stellt. Ich wende mich schon halb wieder der Küchentür zu, immerhin müssen wir ja beide heute etwas zustande bringen, da höre ich ihn mit sicherer Stimme sagen: "Really, Mam? I don't think so".

Nun stellt der doch tatsächlich meine Herkunft, das Land, das ich nun nach langem Überlegen meine Heimat genannt habe, eiskalt in Frage. Vielleicht hat er meinen englischen Akzent nicht verstanden. "Ger-man-y", wiederhole ich. Wieder wende ich mich der Türe zu. Nun sollte meine Herkunft doch klargestellt sein. "You don't look like a German", höre ich ihn erwidern. "Willst du einen Kaffee?", sage ich und mache mich auf den Weg zum Wasserkocher. Immer wieder erstaunt es mich, dass ich am anderen Ende der Welt nicht auf meine Herkunft angesprochen werde. Ich erkläre ihm, wie es mich von Rumänien nach Deutschland und von dort aus viele Jahre später nach Südafrika getrieben hat.

"Und, bist du angekommen?", Nadines Lippen ziehen sich zu einem Grinsen zusammen. Sie überrumpelt mich mit Fragen für eines ihrer ersten journalistischen Werke. Haupthandlung bin ich. Ich komme mir seltsam vor, denn normalerweise bin ich diejenige, die Fragen stellt und daraufhin alles auf Papier oder in den Laptop bringt. Das wird ganz schön persönlich, denke ich. Aufpassen, was du sagst. Ich lenke mich ab.

Mein Blick bleibt auf ihren fein gezupften Brauen hängen, unter denen sich schwarze durchdringende Augen befinden. Scharf sind sie und neugierig. Gerne möchte ich diese Frage erwidern, sie würde ihr auch gut stehen. Wir wissen es beide und beginnen zu lachen. In Südafrika würde Nadine in die Gruppe der Coloureds fallen und zwar genau in jene, der Kap-Malaien, die es vor vielen Jahren aus den Ländern des Orients als Sklaven an das Kap führte. Viele leben in alten Traditionen, ein kulturelles Potpourri ist jedoch gegeben. Für mich gehört Nadine in keine Gruppe, sie ist bildschön und anziehend exotisch, das sollte genügen. "So, und du, bist Du angekommen?", frage ich sie nach einem langen Schweigen und schenke ihr noch einen Schluck Wein nach. "Darauf gehen wir ein andermal ein, erst du!"
___________________________
Autorin: Alice Romas/18.03.2011




> Teil 1: Von Gestrandeten und Freiheitsliebenden
> Teil 2: Wo ist deine Heimat?
> Teil 3: Angekommen




Alice Romas Rezept "Milk Tart"

Menschen und Migration: Alice Romas ist gebürtige Rumänin, in Deutschland aufgewachsen und lebt jetzt in Südafrika - Teil 2 Heimat



Fotos: Portrait + unten ©by Alice Romas, Bild links: ©by Mike Schwarzenbeck/www.pixelio.de

_____________________

Kommentar abgeben
_________________________



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü