Geschichten über Menschen - Emmanuel Fotachwi Mbutiji - Migration Integration und Migranten migmag Kulturmagazin

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschichten über Menschen - Emmanuel Fotachwi Mbutiji

____________________________

Geschichten über Menschen
____________________________

Luftpost aus Kamerun

Mit seiner Luftpost erzählt Ernst Elsenhans, 70, von seinem Leben in Bali, einem kleinen Dorf in Kamerun. Mit Kamerun verbindet den pensionierten Lehrer mehr als die Liebe zum afrikanischen Kontinent: Seine drei Kinder sind in Kamerun geboren. Im dritten Jahr unter-richtet der Naturwissenschaftler an der ältesten Schule des Bezirks Computerwissenschaften. In migmag erzählt Ernst Elsenhans von Menschen, die Teil seines Alltags in Bali sind.

Migration Integration in Deutschland und Migranten - migmag Geschichten über Menschen - Emmanuel Fotachwi Mbutiji


Emmanuel Fotachwi Mbutiji und die Liebe
zum Holz

______________________________________________________________________________________________________________


Emmanuel Fotachwi Mbutiji steht erfolgreich mitten im Leben: Er hat einen Beruf, der ihn ganz erfüllt, er hat eine Frau und fünf Kinder, er hat ein Haus in guter Lage und ein Motorrad, mit dem er zur Arbeit fährt.

Dabei sah Emmanuels Leben in seiner Jugend nicht besonders verheißungsvoll aus. 1965 wurde er in einem kleinen Dorf außerhalb des Städtchens Bali als siebtes von zehn Kindern geboren. Mit 16 Jahren machte er die Abschlussprüfung der Primary School (etwa Hauptschule). Danach vertrieb er sich eine ganze Weile die Zeit ohne Ziel, streunte herum.

Sein älterer Bruder, ein Schnitzer im Kunsthandwerkerzentrum in Bali, nahm ihn schließlich mit zur Arbeit; er sollte lernen,  Ornamente mit glühend heißen Eisenstäben in Kalebassen, typisch afrikanische Trinkgefäße, zu brennen. Diese Arbeit mochte Emmanuel jedoch gar nicht.

So übernahm er bei einem britischen Biologie-Lehrer am College in Bali gern die Aufgabe, dessen viele Blumen zu pflegen. Später bekam er eine Lehrstelle in der von der Bundesrepublik Deutschland betreuten Schreinerei in Wum. Dort legte er so etwas wie eine Meisterprüfung ab.

Seit August 1986 arbeitet Emmanuel an den Maschinen der Schreinerei im Handicraft Centre Bali, deren Produkte weit über die Grenzen der Provinz hinaus für ihre gute Qualität bekannt sind. Er ist dort heute der Leiter der Abteilung Möbelbau.

Emmanuels Frau, die er 1989 geheiratet hat, betreibt die Feldarbeit auf der Familienfarm: Mais, Yam und Cassava (Maniok), die letzten beiden Stärkeknollen, werden so reichlich angebaut, dass ein Teil der Ernte auch noch auf dem Markt verkauft werden kann. Um das Haus rennen Hühner, und ein Schwein wird im Stall gehalten.

Migration Integration in Deutschland und Migranten - Emmanuel Fotachwi Mbutijis Vater vor seinem Haus


Das erste Kind der Fotachwis ist ein Mädchen: Doreen Wakuna. Sie hat nach dem Abschluss am Technischen College jetzt erst einmal eine Babypause eingelegt, möchte aber bald die Ausbildung zur Lehrerin für Hauswirtschaft machen. Dabei ist interessant zu wissen: Die jungen Frauen in Kamerun bekommen erst einmal ein Kind, bevor sie sich einen Lebenspartner suchen - und der muss nicht der Vater des Kindes sein.

Auf die Erstgeborene folgten 4 Jungen: Leonard Dingbobga, Theodor Nubidga, Ransom Dobgima und Edwin Daiga. Die beiden älteren Söhne beenden schon bald das Technical College in Bali und haben klare Berufswünsche: Sie wollen Schreiner bzw. Buchhalter werden.

Im Haus lebt noch der über 80-jährige Vater von Emmanuel; seine Brüder haben ihre Häuser direkt nebenan und Onkels wohnen ebenfalls in unmittelbarer Nähe - die Familie ist eng beieinander.

________________
Autor: Ernst Elsenhans


_____________________

Kommentar abgeben
_________________________

_____________________________________________________________



Weitere Luftpost aus Kamerun

Geschichten über Menschen: Anna Feh

Geschichten über Menschen: Cecilia Achu

Geschichten über Menschen: Anna Nyonga

_____________________________________________________________


Fotos: ©Ernst Elsenhans

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü